Sport und Hobbys in Singapur

Die Singapurer sind sportorientiert und nehmen bereitwillig an verschiedenen Sportarten für Wettkämpfe und Erholung teil. Es gibt zahlreiche Ovale, Stadien und Turnhallen, die das ganze Jahr über die sportlichen Fähigkeiten der Singapurer erhalten und verbessern. Für die weniger Aktiven gibt es viele Hobbys.

Beliebte Sportarten und Einrichtungen

Es gibt eine Fülle von Spielflächen für Outdoor- und Indoor-Sportarten.

Outdoor-Sportarten

Die wichtigsten Sportarten in Singapur sind Fußball, Cricket, Rugby Union, Schwimmen, Badminton, Basketball, Radfahren und Tischtennis. Alle diese Sportarten werden im Freien auf Ovalen, Stadien oder für weniger formelle Wettkämpfe in nahe gelegenen Parks gespielt

Der beliebteste Zuschauersport ist Fußball. Das Land hat seine eigene Fußballliga, die S League, die aus 10 Teams besteht, die durch das Land reisen und gegeneinander antreten. Die Nationalmannschaft gewann 1998, 2004 und 2007 dreimal den Tiger Cup-Wettbewerb in Südostasien.

Das Land ist vom Ozean umgeben, und die Einwohner genießen viele Wasseraktivitäten wie Segeln, Kajakfahren und Wasserski.

Drachenbootrennen sind ein nationaler Zeitvertreib mit mehreren Vereinen und Teams, die regelmäßig an Wettkämpfen teilnehmen.

Zusätzlich zu den Aktivitäten an der Oberfläche haben sich einige sogar zum Tauchen unter die Meeresoberfläche begeben – die südliche Insel Pulau Hangu, die für ihre malerischen Korallenformationen bekannt ist.

Hallensport

Die Mehrheit der Einwohner Singapurs lebt in öffentlichen Wohngebieten, die gut mit Schwimmbädern, Basketballplätzen im Freien sowie Indoor-Sportzentren ausgestattet sind, die Einrichtungen für Indoor-Spiele wie Badminton, Squash, Tischtennis, Gymnastik, Basketball und Volleyball bieten und andere Sportarten.

Hobbys

Ein Singapur-Besucher hat vielleicht bestimmte Hobbys, die er von zu Hause aus gepflegt hat, aber es gibt immer Raum, um seine Hobbys zu improvisieren und zu diversifizieren und sie während seines Besuchs in Singapur zu genießen.

Verfügbare Hobbys

Es gibt Gourmet-Kochkurse, in denen Kochexperten ihr Wissen über Kochkünste zu lokalen Lebensmitteln vermitteln können. Die erworbenen Fähigkeiten können vom Besucher nach der Rückkehr in die Heimat weiter ausgebaut werden.

In ähnlicher Weise gibt es viele Orte, an denen man lernen kann, wie man lokales Kunsthandwerk herstellt, wo ein Besucher beginnen kann, zu lernen, wie man lokales Kunsthandwerk mit lokalen Materialien und Fähigkeiten von lokalen Experten herstellt. Den Lernenden wird beigebracht, wie man lokale Wandteppiche, Kunsthandwerk, Matten, Fächer, Körbe und dergleichen herstellt.

Wenn der Besucher zu einem berauschenderen Erlebnis neigt, gibt es unzählige Möglichkeiten, an Weinproben auf der ganzen Insel teilzunehmen.

Für die Jugend gibt es Straßenfußball, das fast täglich von Mitgliedern der örtlichen Jugendgemeinschaft gespielt wird, um sich die Zeit zu vertreiben.

Für die Abenteuerlustigeren ist ein Spaziergang durch das Zelt einer Wahrsagerin ein Muss, um die Wahrsagerei sofort zu enthüllen und eine tief sitzende Sehnsucht nach dem Verständnis vergangener und futuristischer Ereignisse zu stillen.

Zu lernen, wie man Blumen zusammenstellt und arrangiert, ist ein weiterer Zeitvertreib, der sich als lohnend erweisen kann. Für diese Erfahrung kann sich der Besucher bestehenden Unternehmen anschließen, die fachkundige Unterstützung und Schulung anbieten können.