Wie Kinder lernen | Yourcitycollege.com


57 Ansichten

Von Geburt an tauchen sie in eine malerische Welt voller Entdeckungen ein, in der alles neu und unbekannt ist. Um sich selbst und ihre Umgebung und ihr Universum kennenzulernen, müssen sie sich selbstbewusst und sicher fühlen. Durch die Schaffung reichhaltiger, anregender und ansprechender Umgebungen, die Kinder erkunden können, stellen wir sicher, dass sie aktiv an ihrem Lernen teilnehmen.

Das Bildungscurriculum basiert auf der Vision, dass alle Kinder ihr volles Potenzial mit Würde, Selbstwertgefühl, Lebensfreude und Lernfreude erreichen können. Um dieses Ideal zu erreichen, ist ein ganzheitlicher Ansatz für frühkindliche Bildung und Kinderbetreuung erforderlich, bei dem alle Elemente des Bildungscurriculums harmonisch zusammenwirken. Das Bildungscurriculum fördert die dynamische, ganzheitliche und harmonische Entwicklung von Kindern, indem es auf pflegende Beziehungen, anregende Umgebungen und spielerisches Lernen Wert legt.

Beziehungen zu anderen aufbauen

Beziehungen, die auf Liebe und Ermutigung basieren, sind wesentlich, um eine Umgebung zu schaffen, die gesunden Lernerfahrungen für Kinder förderlich ist. Positive Beziehungen fördern das Gefühl der Sicherheit und des Vertrauens, das alle Kinder brauchen, um mit Zuversicht zu erforschen und zu experimentieren. Beziehungen finden auf verschiedenen Ebenen statt und jede trägt auf ihre Weise zu den Lernerfahrungen des Kindes bei.

Beziehungen zwischen Familien und Erziehern

Beziehungen zwischen Kindern und Erziehern Die Beziehung, die zwischen Kindern und Erziehern aufgebaut wird, trägt dazu bei, ein Klima der Vorhersehbarkeit im Leben der Kinder zu schaffen, und trägt zu der Bindung bei, die sie zu denen entwickeln, die sich um sie kümmern.

Wenn Erzieherinnen Kindern zuhören und sie rücksichtsvoll und respektvoll behandeln, entsteht ein warmes und liebevolles Vertrauensverhältnis.

Indem sie flexibel planen, können Erzieher auf die Interessen, Stärken und Bedürfnisse jedes Kindes eingehen, was die Kinder ermutigt, sich aktiv an ihrem eigenen Lernen zu beteiligen. Beziehungen zwischen Kindern

Beziehungen zwischen Kindern

Wenn sie zusammenkommen, beginnen Kinder, Freundschaften zu pflegen, die sind unabdingbar für das Lernen und Entwicklung.

Wenn Kinder ihr Spektrum an sozialen Aktivitäten erweitern, dienen Eltern und Betreuer als Vermittler, um sicherzustellen, dass diese Beziehungen es den Kindern ermöglichen, voneinander zu lernen. Pflegepädagogen

Beziehungen zwischen Erziehern

Durch die Diskussion einzigartiger Ansätze und langfristiger Planungsinitiativen und durch gegenseitige Beratung in verschiedenen Situationen haben Eltern und Erzieher die Möglichkeit, die Perspektiven der anderen zu hören, was es ihnen ermöglicht, ihre Fähigkeiten zu entwickeln.

Die beteiligten Kinder profitieren, wenn die Perspektiven und Gedanken all derer berücksichtigt werden, die zu ihrem Lernen und Wachstum beitragen.

Entdeckerfreundliche Lebenswelten

Umgebungen setzen sich aus sozialen (Menschen) und physischen (Orte und Gegenstände) Elementen zusammen. Wenn wir eine Umgebung schaffen wollen, die Lernen und Wohlbefinden fördert und verbessert, ist es wichtig, auf die Umgebung zu achten, in der sich das Kind entwickelt. Ein optimales Umfeld ist eines, das Lernen und Entwicklung fördert, die Ziele und Werte der Beteiligten widerspiegelt und Kinder einbezieht.

lustige Materialien, die das spielerische Lernen fördern und Kinder zum kreativen Denken anregen: Sand, Konstruktionsspielzeug, Bastelbedarf, Bücher, Schreibmaterialien, naturwissenschaftliches und mathematisches Erkundungszubehör und Haushaltsgegenstände;

reichhaltige und positive Möglichkeiten für Kommunikation und Sozialisation, da diese wesentlich sind, um Selbstbewusstsein und Respekt für andere aufzubauen;

Aktivitäten, die ein breites Spektrum an Erfahrungen bieten, einschließlich Indoor- und Outdoor-Aktivitäten, Klein- und Großgruppenarbeit, thematische Aktivitäten mit Schwerpunkt auf Kultur oder Jahreszeiten und Aktivitäten im Zusammenhang mit der Gemeinschaft des Kindes;

Spielmöglichkeiten

Wenn sie Spaß haben, übernehmen Kinder die Verantwortung für ihr Lernen. Unter Verwendung ihrer eigenen Ideen schaffen sie, arbeiten zusammen und finden Lösungen für ihre Probleme. Umgebungen und Beziehungen, die Vertrauen aufbauen und gleichzeitig positive und nährende Erfahrungen fördern, sind für ein gesundes Spiel mit persönlicher Entwicklung notwendig.

Eine Spielpädagogik wird im gesamten Bildungsplan als grundlegendes Element betrachtet. Spielen fördert das Wachstum in vielerlei Hinsicht, und jedes trägt dazu bei, das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen der Kinder zu stärken, ihre Lebensqualität zu verbessern und ihnen zu helfen, die Welt um sie herum zu verstehen.

Wenn die Umgebung stimmt, werden Kinder an Spielen teilnehmen, die es ihnen ermöglichen, zu erkunden. Sie werden ihre Vorstellungskraft einsetzen, um neue Situationen zu erfinden, Rollen in der imaginären Welt zu übernehmen, Grenzen zu verschieben und Entdeckungen zu machen, die zu neuen Interpretationen führen, die sie auf die reale Welt anwenden können.

Wenn Kinder ihre Fähigkeit zum kreativen Denken entwickeln, werden ihre Interaktionen mit anderen komplexer, und dann werden ihre Fähigkeit und ihr flüssiger Umgang mit der Kommunikation zunehmen.

Die Kreativität anderer zu sehen und zu akzeptieren hilft Kindern, respektvoll zu werden, Vielfalt zu schätzen und einen Sinn für Demokratie zu entwickeln.

Beim Spielen untersuchen Kinder die Eigenschaften von Gegenständen. Sie ordnen sie nach Farbe, Größe und Form in Kategorien ein; sie erleben Ursache und Wirkung; und sie bereichern ihren Wortschatz, um ihre Vorstellungen zu diesen Objekten kommunizieren zu können.

Sie testen ihre Grenzen aus. Geistig testen sie ihre Beobachtungs- und Unterscheidungsfähigkeit. Körperlich entdecken sie ihre Stärke, Geschwindigkeit und Kontrolle über die Bewegung.

Kinder lernen, innerhalb eines bestimmten Rahmens miteinander zu kooperieren. Sie beginnen, die Regeln von Zeit, Raum und Rollen zu erkennen, wenn sie an Teamarbeit teilnehmen und respektvoll mit anderen spielen.

Sie finden kreative Lösungen für ein praktisches Problem.

Skurriles Spiel

Kinder erfreuen sich an ihrer Fähigkeit, die Stimmung einer Gruppe mit ihrem schwungvollen Lachen, ihren Energieausbrüchen und Possen zu verändern. Diese Verhaltensweisen ermöglichen es ihnen, Grenzen einzuschätzen und ein Maß an Akzeptanz für ihre Handlungen zu etablieren.

Pädagogen erkennen und akzeptieren diese „Vorteile“ mit etwas Geduld und bemühen sich, Kinder zu schützen, während sie ihre Entschlossenheit und Wünsche respektieren.

Mitgliedschaft

Gemeinsames Lachen und Spaß beim Spielen können das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken, was wiederum Bindung, Vertrauen und kulturelle Identität fördert.

Scroll to Top