Unternehmertum für Studenten lehren

Es ist wichtig, den Schülern Unternehmertum beizubringen, um zu zeigen, wie positiv es ist, so früh wie möglich im Leben Unternehmergeist zu haben. Sie lernen den Wert von Geld, Zeitmanagement und Reife kennen, die sie auf das Leben vorbereiten.

Indem sie ihnen Unternehmertum beibringen, werden die Schüler auch in der Lage sein, den Wert ihrer Fähigkeiten zu prüfen und was sie tun können, um diese Fähigkeiten zu verbessern. Hand in Hand mit der Vermittlung der Vorteile des Unternehmertums sollten die Schüler auch eine realistische Beschreibung des täglichen Lebens eines Unternehmers erhalten, damit sie überschaubare Erwartungen haben.

Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, sie in Gruppen einzuteilen. Die Schüler können mit der Idee beginnen und sie erläutern. Geschäftskonzepte wie die SWOT-Analyse werden vorgestellt.

Der wichtigste Teil besteht darin, die Schüler bei der Umsetzung der Idee in die Realität anzuleiten. Sie sollten wichtige Entscheidungen zu Marketing, Networking, Verkauf, Finanzplanung, Geschäftsbetrieb und Finanzierung besprechen.

Während des gesamten Prozesses sollte den Schülern eingetrichtert werden, dass die „Verliebtheit“ in ihre Idee mit realistischen Erwartungen gemildert werden sollte. Das Geschäftsmodell, das sie entwickeln, sollte realisierbar sein und vor allem Kunden anziehen.

Verwenden Sie Fallstudien aus dem wirklichen Leben, um alle besprochenen Punkte zu demonstrieren. Erfolgreich oder erfolglos, ein Einzelunternehmen oder ein Unternehmen mit Mitarbeitern – all diese Arten von Unternehmensgründungen sollten mit den Schülern geteilt werden, damit sie sich der Dinge bewusst sind, denen sie in dem Moment begegnen werden, in dem sie ihr Unternehmen gründen.

Schließlich ist es auch wichtig, ihnen zu vermitteln, dass das Risiko des Scheiterns zwar real ist, dass es jedoch auf die gelernten Lektionen ankommt. Wer weiß, diese gewonnenen Erkenntnisse wären später für den Erfolg des nächsten Geschäftsvorhabens von entscheidender Bedeutung.