Schmetterling als Tarot-Symbol

Schmetterlinge sind seit Jahrhunderten ein universelles Symbol für Veränderung und Transformation. Dies liegt daran, dass Schmetterlinge einen Transformationsprozess namens Metamorphose durchlaufen, der mehrere Stufen durchläuft – vom Ei und der Larve und dann zur Raupe, bis sie ein ausgewachsener Schmetterling wird. Es ist wirklich eine erstaunliche Verwandlung, besonders wenn sich die wurmartige Raupe in einen wunderschönen Schmetterling in seiner ganzen Pracht verwandelt.

Der Mensch durchläuft viele Wandlungen, von der Kindheit über die Pubertät bis hin zum Alter. Genau wie der Schmetterling, der kämpfen muss, müssen auch Menschen Herausforderungen bestehen, bevor sie ihr perfektes Selbst werden können. Schmetterlinge galten in der Antike als Symbol der menschlichen Seele. Tatsächlich bedeutet das altgriechische Wort „Psyche“ „Seele“ oder „Schmetterling“. Diejenigen, die an Reinkarnation glauben, sehen die Schmetterlinge als wandernde menschliche Seelen, die auf Wiedergeburt oder Reinkarnation warten.

Schmetterlinge haben auch mystische Symbolik. Sogar in Träumen hat es verschiedene Interpretationen. Wenn ein Träumer in seinem Traum einen Schmetterling sieht, bedeutet dies im Allgemeinen, dass er oder sie Veränderungen durchmachen wird, die im Allgemeinen positiv sind. Es kann auch Gelegenheiten bedeuten, die es dem Träumer ermöglichen, nach vorne zu treten. Der Schmetterling ist auch ein Symbol dafür, sein Schicksal zu erfüllen.

In Tarot-Lesungen werden Schmetterlinge auf der Königin und dem König der Schwertkarten gezeigt. Es weist normalerweise auf eine Veränderung in den Gedanken des Fragenden oder einer nahestehenden Person im Leben des Fragenden hin. Die anderen Tarotsymboliken von Schmetterlingen sind: Wiedergeburt, Unsterblichkeit, Freiheit, Eheglück, Glück, neue Hoffnung und Reise der Transformation.