Praktische Ratschläge für die Harmonisierung der Feng Shui Energie

Die Harmonisierung der Energie in unserem Zuhause ist einer der Grundsteine ​​von Feng Shui und einer der allerersten Schritte, die wir unternehmen sollten, wenn wir Feng Shui praktizieren. Wenn Sie dies richtig machen, beginnt jeder andere Schritt, sich einfach und schnell zu platzieren. Obwohl Energieharmonisierung ein einfaches Konzept ist, kann es uns erwischen, wenn wir nicht aufpassen, und wir machen es uns oft schwerer, als es sein muss. In diesem Artikel gebe ich einige praktische Ratschläge, wie wir alle die Energie in unseren Häusern ausgleichen können.

Energieharmonisierung tritt auf, wenn wir die fünf Elemente des Universums in unserem Zuhause kreativ zusammenarbeiten lassen. Die fünf Elemente; Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser arbeiten zusammen und gleichen sich gegenseitig in der natürlichen Welt aus, und dieser natürliche Energiefluss, der deutlich durch den natürlichen Fluss der Jahreszeiten über und durch die Erde demonstriert wird, sollte in unseren eigenen Häusern repliziert werden. Wenn wir die Energie in unserem Zuhause harmonisiert und ausbalanciert haben, so dass sie natürlich und leicht fließt, wird das Leben leichter und scheint mühelos zu fließen. Wenn eines dieser Elemente in unserem Zuhause oder in einem bestimmten Raum unseres Hauses fehlt, können wir feststellen, dass die Energie in diesem Bereich nicht so gut fließt, was zu Herausforderungen oder Schwierigkeiten in bestimmten Bereichen unseres Lebens führt. Wenn dies der Fall ist, müssen wir Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass das fehlende Element in unser Zuhause gebracht wird, wenn wir ein natürliches Gleichgewicht herstellen wollen.

An der Oberfläche scheint es ein einfacher Prozess zu sein, ein natürliches Gleichgewicht herzustellen, indem ein Objekt hinzugefügt wird, das das fehlende oder unterrepräsentierte Element des Hauses darstellt. Das Hinzufügen von Metallgegenständen zu einem Bereich im Westen unseres Hauses, in dem Metall unterrepräsentiert ist, oder ein paar Pflanzen zu einem Bereich im Osten unseres Hauses, der seine Energie aus Holz bezieht, scheint zwei der einfachsten Dinge der Welt zu sein. Das Problem ist jedoch, dass, wenn wir nicht sorgfältig darüber nachgedacht haben, wie dieses Objekt das Gleichgewicht unseres gesamten Hauses beeinflussen wird, das, was wir hinzugefügt haben, ziemlich oft im gesamten Designthema unseres Hauses fehl am Platz erscheint. Was mit der Absicht platziert wurde, Energie zu harmonisieren, wirft tatsächlich einen störenden Ton aus und wirkt sich negativ auf den Raum aus. Der ersehnte Nutzen stellt sich nicht ein und wir denken, dass das „Feng Shui“ nicht funktioniert hat.

Diese Herangehensweise an die Energieharmonisierung nenne ich logisches Feng Shui, und sie funktioniert nicht immer. Der logische Ansatz ist nicht immer der beste Ansatz, wenn wir Feng Shui in unserem Zuhause anwenden. Bei Feng Shui dreht sich alles um Gleichgewicht und Harmonie, daher müssen alle kleinen Änderungen, die wir vornehmen, zum Ganzen passen. Unser Zuhause hat einen vorhandenen Stil und ein Dekor, das unseren persönlichen Vorlieben oder der Form, dem Stil und der Größe des Hauses entspricht, und alles, was wir hinzufügen, muss mit dem Gesamtdekor und den vorhandenen Möbeln und Objekten, die wir haben, in Verbindung stehen. Während es für einen positiven Energiefluss entscheidend ist, dass die fünf Elemente in unserem Zuhause vertreten sind, ist es auch wichtig, dass wir Objekte und Möbelstücke platzieren, die uns gefallen und die zum Gesamtbild passen. Nichts stört die Energie im Haus mehr als ein Möbelstück oder ein Objekt, das fehl am Platz aussieht. Wenn wir etwas hinzufügen, um den Energiefluss zu harmonisieren, und dann feststellen, dass es fehl am Platz aussieht, suchen wir am besten nach anderen Möglichkeiten, wie bestimmte Elemente gestärkt werden können, um den Energiefluss in unserem Haus auszugleichen und zu harmonisieren . Damit die Energieharmonisierung zu unserem Vorteil wirkt, ist es nicht nur wichtig, dass die fünf Elemente vertreten sind und zusammenarbeiten, sondern dass sich alles so anfühlt, als ob es dazugehört und ein natürlicher Teil des Ganzen ist.

Wenn Sie dies beherrschen, sind Sie auf dem besten Weg, die Grundprinzipien des positiven Feng Shui zu verstehen.