Fakten über Wahrsagen von Tarotkarten

Tarotkarten sind sehr berühmt und Sie können sie überall im Internet finden. Es gibt Hunderte von Tarot-Lesern, die ihre Vorhersagen kostenlos abgeben, und es gibt noch andere, die Geld verlangen. Für manche Menschen könnte das Tarot-Lesen wahr werden, während es für andere nicht wahr wird. Außerdem können Sie jeden Tag Tarot-Lesungen basierend auf Ihrem Sonnenzeichen haben.

Wenn Sie wichtigere Dinge in Ihrem Leben wissen möchten, können Sie einen Tarotkartenleser besuchen. Kartenleser verlassen sich normalerweise auf ihren Instinkt, um eine Vorhersage zu treffen.

Kartenlegen ist eine der ersten Methoden des Tarotlesens und wurde in Ägypten angewandt. Einige Leute glauben, dass der Ursprung in China liegt, während andere glauben, dass es Ägypten ist. Der Ursprung der Kartomantie wird immer noch diskutiert. Es wurde jedoch im legendären Buch Thoth in Ägypten erwähnt.

Das Tarotlesen wurde im 13. Jahrhundert durch einige Zigeuner, die von Indien nach Persien reisten, nach Europa gebracht. Die ursprünglich entwickelten Tarotkarten stammten aus Europa und hatten 78 Karten. Diese sehen den Spielkarten ähnlich; Sie hatten Schwerter, Becher, Münzen und Stäbe. Die Karten hatten auch Symbole, die den persischen Atouts entsprachen.

Es gibt mehrere Charaktere in den Tarotkarten wie Gaukler, Streitwagen, Einsiedler, Tod, Teufel, Sterne, Mond, Gerechtigkeit, Gehenkter, Dummkopf, das Universum und viele mehr. Wenn eine Tarotkarte jedoch den Tod zeigt, bedeutet dies nicht den Tod im eigentlichen Sinne. Vielmehr ist es symbolisch und muss unter Berücksichtigung anderer Faktoren und Umstände übersetzt und interpretiert werden.