Die Hohepriesterin Tarotkarten Bedeutungen

OBEN: Intuition, heiliges Wissen, das göttliche Weibliche, das Unterbewusste

UMGEKEHRT: Geheimnisse, von der Intuition abgekoppelt, Rückzug und Stille

Die Hohepriesterin Beschreibung

Die Hohepriesterin sitzt vor einem dünnen, mit Granatäpfeln verzierten Schleier. Der Schleier steht für die Trennung von bewusstem und unterbewusstem Bereich, von Sichtbarem und Unsichtbarem, und dient dazu, zufällige Betrachter fernzuhalten. Nur die Eingeweihten dürfen eintreten. Die Granatäpfel auf dem Schleier sind ein Symbol für Überfluss, Fruchtbarkeit und das göttliche Weibliche und sind Persephone heilig, die in der Unterwelt einen Granatapfelsamen aß und gezwungen war, jedes Jahr zurückzukehren.

Auf beiden Seiten der Hohepriesterin stehen zwei Säulen, die den Eingang zu diesem heiligen, mystischen Tempel markieren (der auch mit dem Tempel Salomons in Verbindung gebracht wird). Eine Säule ist schwarz und trägt den Buchstaben B (Boas, d. h. „in seiner Kraft“), die andere ist weiß und trägt den Buchstaben J (Jachin, d. h. „er wird errichten“). Die schwarzen und weißen Farben der Säulen symbolisieren die Dualität – das Männliche und das Weibliche, die Dunkelheit und das Licht – und besagen, dass Wissen und Akzeptanz der Dualität erforderlich sind, um diesen heiligen Raum zu betreten.

Die Hohepriesterin trägt ein blaues Gewand mit einem Kreuz auf der Brust und ein gehörntes Diadem (oder eine Krone), beides ein Symbol für ihr göttliches Wissen und ihren Status als göttliche Herrscherin. In ihrem Schoß hält sie eine Schriftrolle mit den Buchstaben TORA, die das Große Gesetz (nach A. E. Waite) symbolisieren. Sie ist teilweise bedeckt, was bedeutet, dass dieses heilige Wissen sowohl explizit als auch implizit ist und sich erst dann offenbart, wenn der Schüler bereit ist, über den materiellen Bereich hinauszuschauen. Die Mondsichel zu ihren Füßen symbolisiert ihre Verbindung mit dem göttlichen Weiblichen, ihrer Intuition und ihrem Unterbewusstsein sowie den natürlichen Zyklen des Mondes.

Die Hohepriesterin Aufrecht

Während der Magier der Hüter des bewussten Verstandes und der greifbaren Welt ist, ist die Hohepriesterin die Hüterin des Unterbewusstseins und die Lehrerin des heiligen Wissens und der verborgenen Mysterien. Die Hohepriesterin sitzt an der Schwelle zwischen dem bewussten und dem unterbewussten Geist und hat die angeborene Fähigkeit, mühelos zwischen diesen Bereichen zu reisen. Sie lehrt dich, dass die Welt nicht immer so ist, wie sie scheint, und dass oft tiefere Einflüsse im Spiel sind. Sie führt dich durch den dünnen Schleier des Bewusstseins und bietet dir ein tiefes, intuitives Verständnis des Universums und ein erhöhtes Bewusstsein für geheime oder verborgene Informationen.

Die Hohepriesterin steht für spirituelle Erleuchtung, innere Erleuchtung, göttliches Wissen und Weisheit. Sie taucht in Ihren Tarot-Lesungen auf, wenn der Schleier zwischen Ihnen und der Unterwelt dünn ist und Sie die Möglichkeit haben, auf das Wissen tief in Ihrer Seele zuzugreifen. Jetzt ist es an der Zeit, still zu werden, damit Sie sich auf Ihre Intuition einstimmen können. Die Antworten, die du suchst, werden von innen kommen, von deiner tiefsten Wahrheit und deinem „Wissen“. Erlaube der Hohepriesterin, dich zu führen, während du tief in dein Unterbewusstsein eindringst und Zugang zu dieser inneren Weisheit findest. Verbinden Sie sich mit Ihrer Intuition und Ihrem Höheren Selbst durch Meditation, Visualisierung, schamanische Reisen und die Teilnahme an spirituellen Gemeinschaften.

Ihr intuitiver Sinn versorgt Sie jetzt mit nützlichen Informationen und hilft Ihnen, mehr Kontakt mit Ihrem Unterbewusstsein aufzunehmen. Das Wissen, wie Sie diese Probleme lösen können, werden Sie nicht durch Denken und Rationalisieren erlangen, sondern indem Sie Ihre Intuition anzapfen und ihr vertrauen. Halten Sie Ausschau nach Bereichen in Ihrem Leben, die aus dem Gleichgewicht geraten sind oder denen es an „Fluss“ und Leichtigkeit fehlt.

Jetzt ist auch eine Zeit erhöhter intuitiver Fähigkeiten und übersinnlicher Einsichten. Wenn du diese Fähigkeiten entwickelst, bietet dir die Hohepriesterin eine weitere Ermutigung, deine Reise fortzusetzen und darauf zu vertrauen, dass du auf dem richtigen Weg bist. Je mehr du auf deine Intuition hörst, desto mehr wird sie fließen.

Schließlich ist die Hohepriesterin ein Zeichen dafür, dass du aufgerufen bist, das Göttlich-Weibliche anzunehmen – deine Verbindung zu deiner Intuition, deinem Mitgefühl, deiner Empathie und deiner inneren Weisheit. Unabhängig von deinem Geschlecht ist es für dich lebenswichtig, deine männlichen und weiblichen Energien auszubalancieren und zu integrieren, und die Anwesenheit der Hohepriesterin signalisiert dir, dass dein heiliges Weibliches gerade jetzt deine Aufmerksamkeit braucht. Fühle, statt zu denken. Arbeitet zusammen, statt zu konkurrieren. Schaffe, statt zu zerstören. Vertrauen Sie auf Ihre göttlich-weibliche Energie, auch wenn die männliche Energie um Sie herum stärker zu sein scheint. Seien Sie stolz auf Ihre Fähigkeit, zu nähren, zu vertrauen, zu spüren und sich einzufühlen, anstatt sie zu verstecken.

Die Hohepriesterin Umgekehrt

Die Hohepriesterin Umgekehrt fordert dich auf, still zu sein und deine Aufmerksamkeit nach innen zu richten, um auf deine Stimme und Weisheit zu hören. Vielleicht lassen Sie sich von der Meinung anderer Menschen beeinflussen oder in deren Drama mitreißen, obwohl Sie sich eigentlich darauf konzentrieren sollten, was für Sie richtig ist. Es ist an der Zeit, still zu werden und sich von der äußeren Welt zurückzuziehen, um zu beobachten, was Ihre innere Führung Ihnen jetzt mitteilt.

Fragen Sie sich selbst: Fällt es mir schwer, meiner Intuition voll zu vertrauen? Vielleicht zweifeln Sie an sich selbst, fühlen sich dumm oder schuldig, weil Sie auf Ihre Intuition hören, und verleugnen deshalb Ihre Fähigkeit, sich darauf einzustimmen und diese wichtigen Informationen zu empfangen. Vielleicht halten Sie Ihre intuitiven Fähigkeiten auch vor anderen verborgen, weil Sie Angst vor deren Urteilen oder Meinungen haben. Wenn dies auf Sie zutrifft, sollten Sie wissen, dass Ihre Intuition Ihre Superkraft ist, die Sie leitet und Ihnen hilft. Haben Sie Vertrauen in das Universum und erlauben Sie sich, mit seinen Energien im Fluss zu sein. Geben Sie sich hin und lassen Sie los.

Stellen Sie sich die Hohepriesterin als das ruhige Zentrum in Ihrem Inneren vor, das von der äußeren Welt unberührt bleibt, und vertrauen Sie darauf, dass sie immer da ist, wenn Sie sie brauchen. Wann immer du dir Sorgen machst, dass die Dinge einfach zu verrückt werden, suche dir einen ruhigen Ort und meditiere, damit du ihre Stimme hören kannst. Wenn du aufhörst, über dein Problem nachzudenken oder dich darüber aufzuregen, und stattdessen deiner Intuition den Weg frei machst, um zu dir zu sprechen, wird die Antwort folgen.

Schließlich kann die geheimnisvolle Natur der Hohepriesterin auf Klatsch und verborgene Absichten hinweisen. Es kann sein, dass andere Ihnen Informationen vorenthalten oder hinter Ihrem Rücken über Sie sprechen und Unwahrheiten verbreiten. Anstatt Vermutungen anzustellen oder in die Tiefen der Paranoia abzutauchen, sollten Sie ein offenes und ehrliches Gespräch führen, um diese Geheimnisse ans Licht zu bringen und anzusprechen.