Astrologie und Horoskope

Die Mehrheit der astrologischen Traditionen basiert auf den Bewegungen und relativen Positionen von Himmelskörpern und der Konstruktion von berechneten oder wahrgenommenen Himmelsmustern in Bezug auf den Ort und die Zeit eines Ereignisses.

Ein Bezugssystem für die Positionen astrologischer Planeten, Sterne, Mondknoten usw. wird durch den zwölf Tierkreiszeichen umfassenden tropischen Tierkreis sowie den lokalen Horizont (Deszendent, Himmelsachse und Aszendent) definiert. Zwölf astrologische Häuser definieren den lokalen Rahmen und astrologische Aspekte bestimmen die Winkel- oder geometrische Beziehung zwischen den Himmelskörpern und den im Horoskop enthaltenen Winkeln.

In der westlichen Tradition verwendet die prädiktive Astrologie zwei Hauptmethoden, nämlich astrologische Transite und Progressionen. Beim astrologischen Transit wird die Bedeutung der Bewegungen der Planeten durch den Weltraum interpretiert. Bei der astrologischen Progression wird das Horoskop nach festgelegten Methoden zeitlich vorwärts bewegt.

In der Vergangenheit wurden Himmelsobjekte genau beobachtet und ihre Bewegungen aufgezeichnet. Moderne Astrologen wandeln Daten, die von Astronomen bereitgestellt werden, in Tabellensätze um. Diese zeigen im Laufe der Zeit wechselnde Positionen von Himmelskörpern innerhalb des Tierkreises.

Viele Traditionen weisen ähnliche Merkmale auf, da verschiedene Überzeugungen und Lehren zwischen den Trägerkulturen weitergegeben werden. Andere, die sich isoliert entwickelt haben, teilen möglicherweise einige der Merkmale, basieren jedoch auf sehr unterschiedlichen Lehren. In der Regel neigen moderne Astrologen dazu, der chinesischen, hinduistischen oder westlichen Tradition oder einer Kombination aus einigen oder allen zu folgen.

Im 20. Jahrhundert ist der Kontakt zwischen den Traditionen einfacher und damit enger geworden, und einige haben sich ihre Vorteile zunutze gemacht, indem sie der westlichen Astrologie erlaubten, sich in vielerlei Hinsicht zu diversifizieren. Unter einigen ist ein Großteil der neueren Tradition anderen Ansätzen gewichen, wie etwa einem Ansatz aus psychologischer Sicht oder einer stärkeren Betonung von Mittelpunkten. Andere können jetzt punkt- oder sternbasierte Astrologie sowie Konstellationsastrologie umfassen. Im Laufe der Geschichte haben viele Veränderungen und Entwicklungen stattgefunden, und viele Traditionen werden nicht mehr verwendet. Nicht wenige von ihnen, insbesondere babylonische, arabische, persische, ägyptische, hellenistische (klassische Antike), hinduistische und Maya-Astrologien, werden jedoch von vielen immer noch als interessant und als wichtige, nützliche Ressourcen angesehen.

Heutzutage neigen die meisten westlichen Astrologen dazu, sich auf allgemeine Entwicklungen und Trends zu konzentrieren, anstatt tatsächliche Ereignisse vorherzusagen. Sie können ihre Fähigkeiten einsetzen, um einer Person zu helfen und sie zu beraten, indem sie einen Einblick in eine bestimmte Situation, die beteiligte(n) Person(en) und die allgemeine Richtung geben, in die sich die Situation entwickelt. Persönliche Geburtshoroskope geben einen Einblick in die wahrscheinlichen Charaktereigenschaften einer Person und die bestmöglichen Übereinstimmungen sowohl bei der Berufswahl als auch in Beziehungen.

Obwohl es nie wissenschaftlich bewiesen wurde, wird es seit vielen tausend Jahren in vielen Kulturen und von Millionen von Menschen als wirksames Instrument zur Orientierung verwendet und geschätzt. Veränderungen und neue Entwicklungen mögen im Laufe der Zeit stattgefunden haben, wie es bei allen Dingen der Fall ist, aber es ist immer noch eine ebenso nützliche und zuverlässige Quelle für Informationen und Erkenntnisse wie vor tausend Jahren.